deutsch | english ]

Karol Wojtyla – Geheimnisse eines Papstes

30. März 2006, 21.00 Uhr, ZDF

Ein Dokudrama von Gero von Boehm

Kein Papst vor ihm hat mehr Macht besessen, niemand hat wie Johannes Paul II die Herzen der Menschen rund um den Globus erobert. Das bewegte und oft dramatische Leben des Karol Wojtyla, seine Kämpfe und Triumphe, spiegeln das gesamte 20. Jahrhundert mit all seinen Brüchen wider.

Das Dokudrama von Gero von Boehm mit Starbesetzung (Michael Mendl, Mario Adorf, Cosma Shiva Hagen, Devid Striesow) ist das Fernsehereignis zum ersten Todestag Johannes Paul II. Es zeigt Karol Wojtyla in seinen größten Bewährungsproben : In der Zeit des 2.Weltkriegs in seiner Heimat Polen und während der heißen Phase des Niedergangs der kommunistischen Systeme, als der Papst hinter den Kulissen der Weltpolitik agierte. Die geheimnisvolle Prophezeiung einer portugiesischen Madonna bildet den spannenden roten Faden durch den Film. Sie sagt nicht nur das Attentat auf den Papst voraus, sondern enthält auch jenen Auftrag, den Johannes Paul II sich zu eigen machte: Mitzuhelfen, den Kommunismus aus der Welt zu verbannen.

Die wichtigsten Partner bei den bedeutenden Veränderungen, die Papst Johannes Paul II in der Zeit seines Pontifikats einleitete, ergänzen die Story mit ihren persönlichen Erinnerungen: Michail Gorbatschow, Wojtech Jaruzelski, Zbignew Brzezinski, Helmut Kohl. Aber auch zahlreiche Wegbegleiter aus dem privaten Leben des Karol Wojtyla kommen mit spannenden und erhellenden Aussagen zu Wort.

Michael Mendl ist Johannes Paul II, Mario Adorf der Gärtner Peppino Mancuso, der dem Papst immer wieder in den vatikanischen Gärten begegnet. Der junge Karol Wojtyla wird gespielt von Devid Striesow, seine Jugendfreundin Halina von Cosma Shiva Hagen.