deutsch | english ]

Precht

Der 1964 in Solingen geborene promovierte Germanist Richard David Precht ("Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?") hinterfragt in seiner neuen Sendung althergebrachte Seh- und Denkgewohnheiten. Sein Ziel ist es, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der Menschen in ihrem Alltag zu verstehen und nach einer Lösung zu streben. In diesem Sinne stellt Precht in jeder Folge seines neuen Formats eine konkrete Frage, die die Gesellschaft aktuell beschäftigt und die Zuschauer umtreibt. Von großen  Grundbegriffen wie Freiheit, Liebe, Moral oder unserem Verhältnis zur Natur wird die Rede sein, bis hin zu handfesten Problemen wie der Finanzkrise oder der Zukunft unserer Demokratie.

"Precht" wird in einem Berliner Filmstudio von Regisseur und Fernsehautor Gero von Boehm produziert und sechs Mal im Jahr sonntags im ZDF ausgestrahlt. In jeder 45-minütigen Sendung widmet sich der Philosoph und Autor Richard David Precht zusammen mit einem prominenten Gast aus Wirtschaft, Politik, Kultur oder Wissenschaft einem wichtigen Thema der Gesellschaft und des Lebens.

Wir gratulieren Richard David Precht ganz herzlich zu seiner Auszeichnung mit dem Fernsehpreis 2013 für besondere Leistungen!

Was ist gerecht?

interscience film im Auftrag des ZDF
28. Oktober 2012, 00.15 Uhr, ZDF


Richard David Precht im Gespräch mit Christian Lindner, FDP.

Weiterlesen
Gefährliche Freiheit?

interscience film im Auftrag des ZDF
7. Oktober 2012, 00.05 Uhr, ZDF


Richard David Precht und Springer-Chef Mathias Döpfner sprechen über die Tücken einer Freiheit, die wir nicht mehr verteidigen, weil sie uns zu selbstverständlich geworden ist.

Weiterlesen
Skandal Schule – Macht Lernen dumm?

interscience film im Auftrag des ZDF
2. September 2012, 23.25 Uhr, ZDF

Richard David Precht und Gerald Hüther über falsches Lernen und die Angst vor einer besseren Gesellschaft.

Weiterlesen