deutsch | english ]

Die letzte Kaiserin - Farah Diba und der Fluch der Pahlavis

interscience film im Auftrag von SWR/ARTE
Sendetermin: Herbst 2018


Ein Film von Gero von Boehm

Sie trägt einen Namen, der immer noch polarisiert: Farah Diba Pahlavi. Einst führte sie ein Leben wie aus Tausendundeiner Nacht, stand als schillernde Figur des internationalen Jetset im Rampenlicht, begeisterte mit ihren Looks und machte den breiten Lidstrich zu ihrem Markenzeichen: Farah Diba, die 1967 sie gleichzeitig zur ersten und einzigen Kaiserin in der Geschichte Persiens wurde. Umso tiefer war ihr Fall: Nach knapp 40 Jahren als despotischer Herrscher wurde ihr Mann Mohammad Reza Pahlavi 1979 gestürzt – die iranische Revolution fegte die Monarchie hinweg und die Familie floh ins Ausland, eine jahrelange Odyssee über die Kontinente begann. Farah Dibas Traumleben verwandelte sich in einen Albtraum.
Der Schah erkrankte schwer an Krebs und starb im Juli 1980 im Alter von 60 Jahren in Ägypten, wo Präsident Sadat der Familie Exil gewährt hatte. Seitdem lebt die Ex-Kaiserin zurückgezogen in Paris und den USA. Und die Kette der Schicksalsschläge riss nicht ab. 2001 wurde Farah Dibas jüngste Tochter Prinzessin Leila tot in einem Londoner Hotel aufgefunden. Sie hatte sich mit Schlaftabletten das Leben genommen. 2011 erschoss sich auch noch ihr jüngster Sohn Prinz Ali Reza Pahlavi in seinem Haus in Boston. Er litt seit dem Tod des Vaters und der Schwester unter schweren Depressionen.

Wer ist die Frau, die einst als Studentin dem Schah zugeführt wurde und heute die Fehler, die unter seiner brutalen Herrschaft gemacht wurden, zunehmend analysiert? Der Film erzählt das bewegte Leben der Farah Diba von den Anfängen bis heute. Wir treffen die Ex-Kaiserin in ihrer Pariser Wohnung hoch über der Seine und reisen mit ihr zur Biennale nach Venedig. Zu Wort kommen unter anderem ihr ältester Sohn Cyrus, Jehan Sadat (die Witwe von Anwar el Sadat) und Andrew Scott Cooper (Historiker).

Farah Diba öffnet für den Film ihr Privatarchiv mit tausenden, bisher nicht gezeigten Fotos und von der Familie selbst hergestellten Filmaufnahmen. Ergänzend dazu werden bewegte Archivbilder von der Hochzeit mit dem Schah, der Krönung zur Kaiserin, einem ausschweifenden Fest in Persepolis gezeigt. Farah Diba wird im Jahr 2018 achtzig Jahre alt.